Stapf

Stapf
Stapf Sf (Stapfe m.) "Fußspur" erw. reg. (8. Jh.), mhd. stapf m. stapfe m./f., ahd. stapf, stapf(e)o, mndd. stappe, mndl. stap Stammwort. Wie afr. stap, ae. stæpe Verbalabstraktum zu wg. * stap-ja- Vst. "treten, stapfen" in ae. stæppan, afr. stapa, steppa, as. stōp (Prät.), mndl. stappen, steppen, ahd. stōptun (Hildebrandslied). Weiter vergleicht sich wohl die Sippe von stampfen und akslav. stopa f. "Spur, Fährte, Schritt".
   Ebenso nndl. stap, ne. step; Fußstapfe, Staffel.
Seebold (1970), 462f.;
Lühr (1988), 241, 359f. westgermanisch s. stampfen

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stapf — ist der Familienname folgender Personen: Ambrosius Stapf (1785–1844), katholischer Theologe Bonaventura Stapf (1665–1747), Allgäuer Maler und Vergolder in der Barockzeit Franz Stapf (1766–1820), katholischer Theologe Mang Anton Stapf (1701–1772) …   Deutsch Wikipedia

  • Stapf — Stapf, 1) Joseph Ambros, geb. 1785 zu Fließ im Oberinnthale, war Professor der Theologie u. Canonicus zu Brixen u. st. 1844; er schr.: Theologia moralis, 1827, 4 Bde.; Erziehungslehre, 1832; Biblische Geschichte, 1840; Epitome moralis, 1843, 6.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stapf [1] — Stapf, Franz, geistlicher Rath und Regens des Priesterhauses zu Bamberg, geb. den 2. Mai 1766 zu Bamberg, erst Pfarrer, dann Professor der Pastoraltheologie u. geistlicher Rath, st. 8. August 1820. Vermachte sein ganz durch fruchtbare… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Stapf [2] — Stapf, Jos. Ambrosius, Kanonikus und Professor zu Brixen, geb. 1785 zu Pließ im Oberinnthal, 1821 Professor der Moraltheologie zu Innsbruck, kam als solcher 1823 nach Brixen, st. 10. Januar 1844. Hauptwerk: »Theologia moralis« 4 Bde., Innsb. 1827 …   Herders Conversations-Lexikon

  • Stapf [3] — Stapf, Joh. Ernst, Arzt, geb. 1788 zu Naumburg, praktischer Arzt daselbst, einer der ersten unter den jungen Doctoren, die sich für die Homöopathie erklärten, wurde 1820 nach Berlin, 1835 nach England zur damaligen Königin berufen. »Beiträge zur… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Stapf — Wohnstättenname zu mhd. stapfe »Stufe, Vorrichtung zum Übersteigen des Dorfzauns«. Gotz Stapf ist a. 1370þ1388 in Nürnberg bezeugt …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Stapf, Joseph Ambrose — • Theologian, born at Fliess in the valley of the Upper Inn in the Tyrol, Austria, 15 August, 1785; died at Brixen, 10 January, 1844 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Stapf, Joseph Ambrose     Joseph Ambrose Stapf …   Catholic encyclopedia

  • Joseph Stapf — Hl. Joseph am Hochaltar in der Pfarrkirche Munderkingen Joseph Stapf (* 12. August 1711 in Pfronten Dorf; † 26. November 1785 ebenda) war ein süddeutscher Bildhauer und Bausachverständiger. Er entstammte einer „zentralen Pfrontener… …   Deutsch Wikipedia

  • Bonaventura Stapf — (* 14. Juli 1665 in Pfronten; † 25. Juni 1747 in Tirol[1]) war ein Allgäuer Maler und Vergolder in der Barockzeit. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Mang Anton Stapf — Norbertus Altar in Obermarchtal Mang Anton Stapf (* 17. Dezember 1701 in Pfronten Dorf; † 9. Februar 1772 in Pfronten Ried) war ein süddeutscher Rokokobildhauer. Als Amtmann bekleidete er über drei Jahrzehnte das höchste fürstbischöfliche Amt in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”